Zettelbox mit Kulturtaler Depot Linden


Hier finden Sie Informationen zur 900 Jahre Linden-Notizzettel-Box mit integriertem Veranstaltungskalender: Sie wird hergestellt aus ausrangierten Postern, Flyern, Karten, Broschüren von Kultureinrichtungen und Unternehmen aus Linden (Bericht vom 29.09.2014 lesen) – mit Gutscheinen von Lindener Unternehmen im Gesamtwert von 7.000 Euro:

Kulturtaler Depot Linden mit Gutscheinen im Wert von 7.000 Euro

Überschüsse der verkauften Zettelboxen gehen zugusten der LindenLimmer Stiftung und Glocksee Bauhaus e.V.

19.07.2015: Die 900 Jahre Linden-Zettelbox war Ende Juli 2015 nahezu ausverkauft und wir freuen uns über das große Interesse in Linden.

Restbestände können Sie bei folgenden Unternehmen für 4,90 Euro erwerben:

UJZ Glocksee, Kulturzentrum Faust, Bauteilbörse Hannover, Umbau Hannover, Karmakiosk, Lindenblüte, Frau Zimmer, Eis King Linden, Kulturpalast Linden, Frau Schröder, (motte Naturtextilien, im Wandel, Theater an der Glocksee, biologisch baby und kind, Limetrees

Die Highlights der 900 Jahre Linden Zettelbox mit dem Kulturtaler Depot Linden

  • Jede Box ist ein Unikat und gefüllt mit buntem Lindener Kulturleben.
  • Ein Gemeinwohl-Projekt des Glocksee Bauhaus e.V. mit weiteren Kooperationspartnern.
  • Ideal für Sammler: limitierte und einmalige Sonderauflage in der 900 Jahre Linden Edition: nur 1.000 Stück
  • Mit integriertem Veranstaltungskalender für 900 Jahre Linden-Feierlichkeiten im praktischen Geldbörsen-Format.
  • Gutscheine im Wert von 7.000 Euro von Lindener Kultureinrichtungen und Unternehmen (per Zufallsprinzip auf die einzelnen Boxen verteilt).

Im Lindenspiegel erschien ein Bericht über die Zettelbox. Weitere Artikel gab es bei HalloLindenLimmer, bei H1 (Blickpunkt TV), Wochenblatt Hallo Wochenende und im Blog Teppichhaus Trithemius.

Lindenspiegel berichtet über 900 Jahre Linden Zettelbox

Kontakt und Projekteitung: Gert Schmidt, gs@bauteilboerse-hannover.de, Telefon 0511-64216481

Aus der 900 Jahre Linden-Zettelbox ist ein neues Projekt entstanden. Wir nennen es Kulturtaler Hannover.

Ein herzliches Dankeschön an die Kooperationspartner:

In Kooperation mit der Landeshauptstadt Hannover – Fachbereich Bildung und Qualifizierung / Bereich Stadtteilkulturarbeit.Landeshauptstadt Hannover

Arbeitsgruppe Fledermäuse des BUND Hannover

BUND

Autohaus Gessner & Jacobi, Barton’s Brille, Gaststätte & Imbissbetrieb Heinz-Peter Adler

Historisches Museum Hannover, Kulturzentrum Faust, Enna Online, Radio Flora, Karin Menges, Kulturbüro Hannover, Galeria Lunar, Stadtteilkultur Hannover, Freizeitheim Linden, Achim Brandau, Evangelisches Jugendzentrum Linden, Apotheke Schwarzer Bär, Markt-Apotheke, Bethlehemkirche, Limetrees, St. Martin Kirche, VHS Lernzentrum Linden, Stadtteilforum Linden-Süd, Fels e.V., Galerie Falkenberg, Kulturpalast, Stadtbibliothek Hannover, Der KLEINE Tauchladen.

… und viele weitere Unternehmen in Linden, Limmer und Calenberger Neustadt

Produktion und Projektleitung

Die 900 Jahre Linden Notizzettel-Box mit integriertem Veranstaltungskalender ist ein Gemeinschaftsprojekt für den Stadtteil Linden von Inka Biedermann, Artes et Libri, in Kooperation mit der Caritas Buchbinderei, Enactus Leibniz Universität Hannover und der Bauteilbörse Hannover.

Kontakt und Projektleitung: Gert Schmidt, Bauteilbörse Hannover, Glocksee Bauhaus e.V., gs@bauteilboerse-hannover.de, 0511-64216481.

900 Jahre Linden Zettel Box

900 Jahre Linden Zettel Box in einem Erstentwurf.

2 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Stadtentwicklung mit dem Wissenschaftsladen Hannover – Gert Schmidt@Hannover

Schreibe einen Kommentar