Eins, zwei oder drei … Linden für Linden!

Eine Schwester für die drei warmen Brüder

Eine Schwester für die drei warmen Brüder

Warum nur eine Schwester für die drei warmen Brüder? Wir wollen in jedem Lindener Stadteil eine 900-Jahr-Linde!

Menschen aus Linden haben schon über 700 € für ihre Gemeinschaftslinde gesammelt, die neben der Martinskirche anlässlich der 900-Jahre Feier im Oktober gepflanzt werden wird. Einiges Murren ward aus den anderen Stadtteilen Lindens zu hören: Warum wird wieder Linden-Mitte bevorzugt? Linden-Nord und Linden-Süd sollen nicht benachteiligt werden! Deshalb läuft die Aktion weiter, um weitere zwei Sommerlinden in Linden zu pflanzen.

Leider sind die dafür geeigneten städtischen Flächen knapp. Nach intensiven Gesprächen mit der Stadtverwaltung kämen folgende Standorte in Frage:

Linden-Nord
1. Ecke Kötnerholzweg/Rodenstraße (hinter dem Kiosk)
2. Fläche neben dem Heizkraftwerk an der Ihme
3. Freifläche zwischen Steigerthalstraße und Schwanenburgbrücke

Linden-Süd
1. Deisterkreisel
2. Hanomagstraße
3. Charlottenstraße südlich der Strousbergstraße

Was meinen die Lindener und Lindenerinnen selbst zu diesen Standorten? Antworten erbitten wir auf dieser Kommentarseite oder an gerd.wach@nds.bund.net. Gibt es evtl. noch andere geeignete Pflanzorte?

Bitte beachten: Die zu pflanzende Sommerlinde ist kein Straßenbaum, sie fühlt sich wohl auf einer Grünfläche, auf der sich auch die Menschen wohlfühlen.

Wir freuen uns auf Zuschriften.

Weitere Infos zum Projekt: http://www.900jahrelinden.de/3368/sommerlinde/

Schreibe einen Kommentar