Erster Tag der Utopianale

Utopianale 2015

Utopianale 2015

Nach dem Mitbringfrühstück gab es zum Auftakt den Publikumsfilm „Funfreedomfear“ der Fünf Menschen auf ihrem Weg in die Selbständigkeit zeigt. Danach folgte „Weniger arbeiten – mehr Leben“ – Über die Kunst des Müßiggangs und das wahre Leben jenseits der Erwerbsarbeit. Jeweils mit anschließendem Gespräch mit den Regisseuren und Hauptdarstellern. In vier verschiedenen Workshops konnte dann zu den Themen „Gemeinwohl-Ökonomie“, „Weniger arbeiten – mehr leben“, „Zukunft der Beteiligung“ und „Wie wollen wir arbeiten – lokal?“ gearbeitet und diskutiert werden. Nach einem leckeren Buffet der Mitmachküche folget der zweite Filmblock mit „Der große Demokrator“ und „Weniger ist mehr“.

Wer jetzt Lust bekommen hat auch bei neuen Utopien zum Thema Arbeit mitzureden der kann am Sonntag ab 10:00 Uhr den zweiten Teil der Utopianale besuchen. Der Eintritt kostet 7,- € und dafür wird wieder ein rundes Programm bis ca. 19:00 Uhr geboten.

Alle Infos unter www.utopianale.de.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Pingback: Erster Tag der Utopianale - Linden entdecken ...

Schreibe einen Kommentar