Protokoll der Koordinationsrunde am 17.09.14

Koordinationsrunde im großen Saal des FreizeitheimProtokollantin: Sara Holland (FSJ Kultur Freizeitheim Linden)

Anwesend: Barbara Mann (Sozial-Center Linden); Herbert Möhrs (St. Godehard, Ruderverein Linden); Thomas Kaestle (Kunst umgehen); Gert Schmidt (Wandelwerte e.V., Koordination Umweltaktivitäten), Melanie Mordhorst-Mayer (Ev.-luth. Kirchengemeinde Linden Nord); Peter Holik (Fährmannsfest e.V.); Wolfgang Becker (Medienwerkstatt Linden); Tosh Leykum (Medienwerkstatt Linden); Sadia Robein (Medienwerkstatt Linden e.V.), Inga Schmalz (Bezirksrat „Die Linke“); Achim Brandau („Linden-entdecken.de“, „900jahrelinden.de“); Klaus Öllerer (hallo Linden-Limmer); Hans-Erich Wiesemann (Lindenspiegel); Andrea Müchel (Stattreisen Hannover e.V.), Melanie Kniper-Lehner (Stattreisen Hannover e.V.); Ekki Kähne (Medienhaus Hannover e.V.); Ulf Kronshage (Quartier e.V.); Sara Holland (FSJ Kultur Freizeitheim Linden); Silke van Laak (Leitung Freizeitheim Linden) Entschuldigt: Herr Dudek (Fanfarenzug Alt-Linden); Herr Häusler (St. Martin Gemeinde); Herr Grube (Bezirksrat); Herr Wach (BUND); Herr Kostrzewa (Utopianale)

1. Begrüßung durch Silke van Laak

2. Erläuterung der beiden Überschriften

Linden am Fluss: Orte an denen Festlichkeiten stattfinden. Dementsprechend wird die Rubrik Feste hier veröffentlicht.
Linden im fluss: Linden in der Entwicklung. Der Fluss versinnbildlicht hiermit die Quelle in der Vergangenheit und die Mündung in der Zukunft. Veranstaltungen zu 900 Jahre Linden werden historische, gegenwartsbezogene und zukünftige Aspekte beinhalten.

Zur Hilfestellung dienen dafür weitere Oberbegriffe:

  • Linden erzählt (z.B. Führungen..) – Vergangenheit
  • Linden bewegt sich (z.B. Sport) – Bewegung in Richtung Zukunft
  • Linden ist kreativ (z.B. Medien, Ausstellungen) – Kreativität für Zukunftsvisionen
  • Linden blickt nach vorn (z.B. Nachhaltigkeit) – Blick in die Zukunft
  • Linden denkt nach (z.B. Projekte)

Diese Begriffe können noch diskutiert werden, falls es andere Ideen gibt.

3. Stand der derzeitigen Planungen:

Feste:

  • Neujahrsempfang AGLV (mit Theaterwahn e.V., Fanfarenzug, Blau-Weiß Linden) findet am 1.11. statt – kann in den Flyer
  • Scillablütenfest und Blaues Wunder finden eventuell gemeinsam statt und teilen sich räumlich auf (Deisterstraße, Limmerstraße und Lindener Markt) – März/ April
  • Matjesfest am Schmuckplatz findet am 20.6. statt – kann in den Veranstaltungskalender/ Flyer
  • „Fest der Linken“ findet vom 3.7. bis zum 5.7. in Zusammenarbeit mit dem Fährhaus Linden-Limmer statt
    Motto: „Ein Lindener zieht nicht nach Hannover“
  • Veranstaltung vom Pagalino im September noch im Ideenstadium
  • Deisterstraßenfest findet am 18.7. statt
  • Deutsch-Spanisches-Fest Ende August im Ahrberg- Viertel – Termin wird noch festgelegt
  • Volkslauf Linden-Limmer findet zeitgleich mit dem Limmerstraßenfest statt (weitere Informationen s. Sport)
  • Limmerstraßenfest und Schützenfest werden im September stattfinden – Termin am 1. oder 2. Septemberwochenende
  • Fährmannsfest findet vom 30.7. bis zum 2.8. statt
  • Lindener Jazz- und Weinfest findet voraussichtlich am 5./6.9. statt (Lebendiges Linden)
  • Helene-Lange-Schule- Fest auf dem Lindener Markt ist noch unklar
  • Picknick in Weiß im Von-Alten-Garten ist noch unklar
  • Straßenfest Chez Heinz und Bethlehem-Kirche – eventuelle Integration vom Fössebad und der Albert-Schweizer-Schule
  • Zinnober-Kunstvolkslauf findet am 1. Septemberwochenende statt
    nicht nur in Linden, aber viele Lindener als Zuschauer / Konkurrenz?
  • Noch fehlend: Feste auf dem Lindener Markt (z.B. Weihnachtsmärkte)

Führungen:

  • Kirchenführungen (St. Martin) stehen fest und finden statt am 8.4., 3.6., 30.6., 12.9., 23.9.
  • Rundgänge (Quartier e.V.) werden über das ganze Jahr verteilt stattfinden
  • Rundgänge (Faust) sind noch nicht ganz ausgereift (Lebensraum Linden)
  • Historisch-botanische Führung (FöV Von-Alten-Garten) werden von einem Barock-Ensemble unterstützt und findet am 16.4. um 17 Uhr statt
  • Führungen von stattreisen werden eher in den Sommermonaten stattfinden
  • Fledermausbeobachtungen an Ihme und Leine (BUND) – Mai bis September
  • Mauerseglergruppe (BUND) – Mai bis September
  • Radtour durch Linden/ Butjerroute/ Arbeiterkulturbewegung (Stadtteilarchiv)
  • Führung zu Straßenbäumen in Nord, Mitte und Süd (BUND) – Termine flexibel
  • Kunst umgehen, Kunstspaziergänge im öffentlichen Raum (LHH Kulturbüro)
    Idee: übergebliebene Kunst aus den vergangenen Jahrhunderten, z.B. Lindener Bergfriedhof, miteinbeziehen

Konzerte:
Konzertprogramm St. Martin:

  • 28.2. Passionskonzert
  • 11.7. Cellokonzert
  • 26.9. und 15.11 Gospelkonzert
  • 05.12. Infos folgen

Konzertangebot (Erika Winger) im Freizeitheim Linden

Vorträge:

  • Zum Von-Alten-Garten drei Mal (Förderverein)
    25.2./ 11.3./ 25.4. jeweils 19 Uhr in der Helene-Lange –Schule
  • Lesungen und Vorträge für Kinder und Erwachsene (Stadtbibliothek)

Nachhaltigkeit:

  • Von der IGS Linden gebastelte Müllmonster sollen als Linden-Botschafter fungieren Mülltonnen mit Informationen über 900 Jahre Linden werden in die anderen Stadtteile gebracht, um Werbung zu machen – Funktionsfähigkeit wird noch überprüft
  • Upcycling-Projekt für Papiere: Altpapier wird zu Notizzetteln
    Notizen zwischen alten Bildern und Texten
    der „Kasten“ ist ebenfalls aus Altpapier oder bedruckbarem Karton
    erstellt von der Caritas-Werkstatt
    Aufruf zum Sammeln von Altpapier mit dem Thema „Linden“
  • Beitrag zum Wandel/ Urban Gardening kann die Geschichte der Gärten in Linden integrieren
  • Baumpflanzaktionen (900 Linden für 900 Jahre Linden/ Sommerlinde pflanzen) müssen diskutiert werden
    Linden sind unpraktisch
    Pflanzen einer Sommerlinde eventuell möglich
  • Wettbewerb Baumscheiben und Straßenfassaden (BUND)

Kinder und Jugendliche:

  • Führungen für Kinder und Jugendliche (stattreisen) werden zweigeteilt
    Führungen für 7 bis 11 Jährige (Von Linde, Löwe & Co.)
    Führungen für ab 14 Jährige (Industrialisierung – Wie der Fortschritt nach Linden kam)
  • Jugend- und Kinderkultursommer Linden-Süd (JUKIKS)

Projekte:

  • Fotoausstellung „Linden heute“ (Lebendiges Linden, H. Giesecke)
    Subjektive Wahrnehmung per Fotografie
  • Rückblick auf Sanierung Lindens (Lebensraum Linden)
  • Projekt zu Handwerk und alten Techniken Lindener Betriebe (Kindermuseum)
  • Papierkörbe gestalten (Helene-Lange-Schule)
  • Lindens Viertel Box (LindenGut)
  • Lindener Wurzeln (Faust und Lebensraum Linden)

Medien:

  • „Hannovers bessere Hälfte“ ist ein Autorenfilmkonzept und soll insgesamt sechs kurze Filme umschließen
    Ausstellungskonzeption: Die Ausstellung soll an sechs verschiedenen Orten in Linden mit Live-Musik gezeigt werden
    Live-Musik: es soll eine lindenbezogene Melodie entwickelt werden
    Premiere am 2.5. am Lindener Markt (s. Feste)
    Veranstaltung im Arbeitsviertel mit dem Schwerpunkt Migration
    Sommerveranstaltung im Fössebad ist im Ideenstadium
    Veranstaltung in einem Kesselraum von enercity ist in Planung
    es soll einen Schwerpunkt „Stunde 0“ geben, der die Befreiung Hannovers mithilfe von Zeitzeugen thematisiert (in Zusammenarbeit mit Stadtteilarchiv und dem Freizeitheim Linden)
    Mobile Box am Küchengarten für die Vorstellung der Filme und Themenabende
    Filme sollen zudem auf DVD gepresst und im Bürgerfernsehen gezeigt werden
  • Dokumentarfilmfestival: Filmfestival Utopianale mit Schwerpunkt „Arbeit“ im Freizeitheim Linden (21./ 22. Februar 2015)
    Blick in die Zukunft
    Global und lokal
    Workshops
  • Lindenlied 2.0 als Online-Version
    100 verschiedene Portraits in Form von dreiminütigen Kurzfilmen
    es soll eine Offline-Version im Rathaus geben
    der original Film „Linden- ein Liebeslied?!“ soll ebenfalls gezeigt werden
  • Dokumentarfilm über die NS-Zeit in Linden (Stadtteilarchiv)
  • Filme vom Stadtteilarchiv
  • Kurzzeitreportagen (LHH Kulturbüro mit HS für Fotojournalismus) über interessante Menschen aus dem Stadtteil
    Ausstellung
  • Portrait- Reihe von Lindener Persönlichkeiten
    Wanderausstellung?
  • Anthologie von Autoren aus Linden und Limmer mit Buchpräsentation „Ver[w]ortungen“ im Mittwochstheater (Kulturkontor e.V.) findet am 23.11.14 um 17 Uhr statt
  • Biografie berühmter Lindener/innen wird gestrichen
  • Am Thema „Motor für die Industrialisierung“ wird gearbeitet (Stammtisch Industrialisierung Lindens)
    Wikipedia
    900 Räder nach Linden
    (mehr Informationen unter „900jahrelinden.de“)
  • Broschüre zu interessanten Gebäuden, Personen und Straßennamen

Ausstellungen:

  • Geschichte der weltlichen Schule in Linden im Freizeitheim (Stadtteilarchiv)
    Ausstellung ist schon vorhanden
  • 140 Jahre Godehard (dieses Jahr) ins nächste Jahr integrieren
    viel Historie, alte Dokumente
    Termin flexibel
  • Kunstausstellung zur Geschichte Lindens im Gemeindehaus St. Martin
  • Ausstellungen und Rundgänge (Quartier eV.)
  • Mitmach-Ausstellung (Handwerker)
  • Medienausstellung zur Geschichte Lindens (?)
  • Ausstellung Bilder und Fotos in der Kinderbibliothek (Stadtbibliothek)
  • Musikbotschaftler entwickeln (Lindenbotschafter)
  • Fotoausstellung „Linden heute“ von Kulturforum Lebensraum Linden (s. Projekte) 15.7. um 19 Uhr

Sport:

  • Der Termin für das Fußballturnier Lindencup ist noch unklar
    voraussichtlich Juli
  • Der Bierlauf (Lindenspiegel) findet am 11.7. statt
  • HEAD Achter Ruder Rennen (Ruderverein Linden) wird nächstes Jahr 20
    weitere Informationen folgen
  • Radrennen Lindener Berg/ Präsentation von historischen Rädern
    1. Mai ab 11 Uhr
  • Lauf auf der Limmerstraße/ Volkslauf
  • Seifenkistenrennen Lindener Berg(?)
    voraussichtlich Juli
  • Rugbyturnier ??

4. Allgemeine Ideen und Anregungen

Auf die Flyer kommen nur die Termine , Überschriften und Orte

  • mehr Details auf zusätzlichen Internetseiten (Beschreibungen etc.) aufrufbar
  • Flyer als Anregung
  • Der Flyer ist die Bündelung der eingebrachten Aktivitäten, erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit und kann jederzeit ergänzt werden
  • Redaktionsschluss für den 1. Flyer (1. Halbjahr 2015): 24.10.14
  • Fylergröße: Din A 2 (Halbseitig)
  • Auflage der Flyer: 10000

Nächstes Treffen für die Koordinationsrunde „900 Jahre Linden“ am 23.10.2014 um 18 Uhr im Freizeitheim Linden.

Schreibe einen Kommentar